top of page

Genua P2 – Galán / Chingotto holen den Titel in Italien und erteilen dem Weltmeisterpaar eine Lektion!

In diesem Herrenfinale, das beim Genua P2 zu einem „Klassiker“ geworden ist, hofften wir auf ein Dreisatz-Match, wie die vorherigen zwischen Coello/Tapia und Galán/Chingotto. Doch wir erlebten ein verrücktes Spiel, in dem Coello und Tapia von Chingotto und Galán an die Wand gespielt worden sind.

Chingotto und Galán beim Jubeln
Chingotto und Galán

6/1 in 20 Minuten!

Der erste Satz war buchstäblich eine Lektion in 20 Minuten, die das zweitbeste Paar der FIP Rangliste dem erstplatzierten Paar erteilte. Es gibt nicht viel zu sagen: Die Schmetterbälle und Angriffe machten Chingotto und Galán nichts aus, die in der Lage waren, zu kontern und den Spielverlauf während eines Ballwechsels sogar zu drehen. Ein herausragendes Beispiel ist der Punkt von Galán bei einem Schmetterball von Tapia bei 4/1, 40/0 beim Aufschlag von Galán. Tapia versuchte unglaubliche Schläge, die oft Wirkung zeigten, aber heute nicht.

Das Ergebnis spricht für sich: 6/1 in 20 Minuten mit 19 Winnern in sechs Spielen für Chingotto und Galán.


Was soll man da machen?

Galán / Chingotto in einer anderen Spielklasse!

Der zweite Satz war eine Wiederholung des ersten. Chingotto und Galán boten eine außergewöhnliche Leistung. Heute war es unmöglich, sie zu schlagen. Jeder Ballkontakt tat Coello und Tapia weh. Das hispano-argentinische Paar dominierte auf dem Hauptplatz in Genua. Für Galán schien das Spiel einfach zu Laufen. Die Intensität und die Rhythmuswechsel brachten das erstplatzierte Weltpaar zur Verzweiflung.

Niederlage 6/1 6/1 in weniger als einer Stunde.


Chingotto und Galán umarmen sich
Chingotto und Galán

Eine Niederlage, die Folgen haben könnte?

Diese Niederlage wird Spuren hinterlassen. Und in einem weitgehend unvollendeten Transfermarkt, wie wir bereits geschrieben haben, könnten für Coello und Tapia Veränderungen anstehen, wenn sie keine Lösung gegen die Dominanz von Chingotto und Galán finden. Zurzeit hat das erstplatzierte Weltpaar keine Lösung gefunden. Schlimmer noch, je mehr Zeit vergeht, desto mehr setzen sich Chingotto und Galán ab.

Zum Abschluss hier die Ergebnisse von Chingotto und Galán: 8 Turniere, 8 Finalspiele, 5 Siege und in Italien das P2 in Genua, nach dem Sieg beim Major.


Hat das Duo Coello / Tapia die Mittel, um im Kampf gegen Chingalan zurückzukommen?

Ale Galán: "Es gibt nichts zu analysieren. Wir haben ein mehr als komplettes Spiel gespielt. Es ist immer schwierig, Tapia/Coello zu schlagen. Heute haben wir es auf die bestmögliche Weise geschafft, trotz des kräftezehrenden Spiel gestern."


Fede Chingotto: "Einen Galán auf dem Platz zu haben, erleichtert das Leben. Wir haben auf einem außergewöhnlichen Niveau gespielt."

5 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page