top of page

Verschiedene Beläge bei den Pro-Padel-Turnieren wie Premier Padel?

Im Tennis kann man auf Rasen, Sand, Hartplätzen usw. spielen, aber im Padel wird bei den Profis (und in der überwiegenden Mehrheit der Clubs) nur auf einer Oberfläche gespielt: Kunstrasen.

Premier Padel Italy Major Stadion
Premier Padel Italy Major: Center Court


Im Padel sind die Plätze immer gleich, aber das bedeutet nicht, dass die Bedingungen von Turnier zu Turnier gleich sind. Tatsächlich können, wie wir kürzlich gesehen haben, die Höhe, die Hitze, die Luftfeuchtigkeit, das Spielen drinnen oder draußen sowie die verwendeten Bälle zu erheblichen Unterschieden führen.


Aber für Miguel Lamperti, den das Padel Magazine France kürzlich interviewt hat hierzu, sollte man noch weiter gehen:

„Ich denke, wir sollten eine Turnierserie haben mit langsamen, schnellen und „normalen“ Plätzen. Das würde es ermöglichen, wie im Tennis, dass jeder die Chance hat zu gewinnen, je nach den Bedingungen.

Zum Beispiel, wenn es 20 Turniere im Jahr gibt: 7 auf schnellen Plätzen, 7 auf langsamen Plätzen und die restlichen auf „normalen“ Plätzen. Ich denke, das wäre unglaublich für das Padel und würde zeigen, dass das beste Paar unter allen Bedingungen spielen kann.“


Möchtet Ihr Teppiche sehen, die mehr oder weniger schnell sind, um radikal unterschiedliche Bedingungen von Turnier zu Turnier zu schaffen?


Wir freuen uns auf Eure Meinungen!

 

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page