top of page

Bordeaux Premier Padel P2 – Triay / Fernandez ihr zweiter Erfolg in Folge!

Aktualisiert: 2. Juli

Das Damenfinale des Bordeaux P2 versprach ein spannendes Duell mit dem Aufeinandertreffen von Gemma Triay / Claudia Fernandez (TS1) und Marta Ortega / Vero Virseda (TS2) zu werden. Die beiden erstplatzierten Teams dieses Turniers trafen zum ersten Mal in dieser Saison auf dem Center Court der Arkea Arena aufeinander.

Gemma Triay und Claudia Fernandez liegen sich in den Armen
Gemma Triay und Claudia Fernandez

Gemma Triay und Claudia Fernandez galten als Favoritinnen dieses Matches, da sie in den letzten Turnieren in guter Form waren und gerade einen Titel beim letzten P1 in Chile gewonnen hatten. Zudem hatte Vero Virseda bisher keine guten Erfahrungen in Begegnungen mit Gemma Triay gemacht, da sie 19 direkte Duelle in Folge verloren hatte.


Ein erster Satz auf hohem Niveau

Dieses Aufeinandertreffen wurde mit großer Spannung erwartet, da es das erste Wiedersehen zwischen Triay und Ortega seit ihrer Trennung war. Der erste Satz enttäuschte nicht, denn alle vier Spielerinnen zeigten von Beginn an ein sehr hohes Niveau.


Vero Virseda begeisterte das Publikum mit zwei spektakulären Bällen ausserhalb bei starken Schmetterbällen von Gemma Triay. Letztere änderte daraufhin ihre Taktik und schlug lieber parallel statt diagonal.


Beide Paare hatten im ersten Satz Chancen, sich abzusetzen. Es gab zwei Breaks auf beiden Seiten und ein ausgeglichenes Spielstand von 5:5. Unglücklicherweise konnten Vero Virseda und Marta Ortega den Tiebreak nicht erreichen, da Gemma und Claudia ihren drittes Break des Satzes erzielten.

Endstand erster Satz: 7:5.

Einige Schweißperlen, aber sie schaffen es!

Claudia Fernandez und Gemma Triay, voller Selbstvertrauen, fanden zu Beginn des zweiten Satzes schnell ihren Rhythmus wieder. Sie machten deutlich weniger direkte Fehler als ihre Gegnerinnen und schafften es, gleich im ersten Aufschlagspiel von Virseda / Ortega ein Break zu erzielen. Das zweit gesetzte Team schien nach dem Verlust des hart umkämpften ersten Satzes einen Dämpfer erhalten zu haben.


Marta Ortega und Vero Virseda fanden in diesem Satz einfach nicht mehr ins Spiel. Die Punkte folgten in rasantem Tempo aufeinander und während der erste Satz über eine Stunde dauerte, stand es nach nur 20 Minuten bereits 4:1 auf dem Center Court…


Doch dann kam eine unerwartete Aufholjagd von Veronica Virseda und Marta Ortega, die ein Doppelbreak wettmachten und zum Ausgleich zurückkamen. Nach fast zwei Stunden Spielzeit stand es 4:3 für Fernandez / Triay, mit Aufschlag für Ortega / Virseda.


Wie im ersten Satz gelang es Triay / Fernandez, trotz einiger Schreckmomente, den letzten Satz zu gewinnen und somit den Titel in Bordeaux zu holen: 7:5.

Endstand: 7:5 7:5.

Überblick Statistik des Spiels:

Quelle: Padel Intelligence

 

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page