top of page

Aufschlag in eine goldene Padel-Zukunft

Aktualisiert: 13. Dez. 2023

Internationale Weltstars, hochklassiger Sport und ein begeistertes Publikum in Düsseldorf: Die BOSS German Padel Tour presented by SIXT sind das erste Profiturnier der World Padel Tour (WPT) auf deutschem Boden. Das Event könnte zum perfekten Sprungbrett für weiteres Wachstum für Padel in Deutschland werden.


Ball Head bei den Düsseldorf: Die BOSS German Padel Tour
Düsseldorf: Die BOSS German Padel Tour


Aus Sicht von Veranstalter WWP Group und Organisator e|motion ist die vom 23. September bis 1. Oktober laufende WPT-Woche hierzulande so etwas wie der Aufschlag in eine goldene Padel-Zukunft.


„Das Turnier ist ein wichtiger Schlüssel, um die riesigen Potenziale des deutschen Markts zu entfalten. Mit diesem Großevent werden wir das rasche Wachstum noch weiter beschleunigen. Ich bin fest davon überzeugt, dass Padel in Deutschland in drei bis fünf Jahren breitflächig etabliert und nicht mehr wegzudenken sein wird“, sagt Turnierdirektor Dominik Beier.


Für das weitere Wachstum von Padel in Deutschland, da sind sich alle einig, sind vor allem zwei Faktoren immens wichtig: dass es immer mehr Padel-Anlagen gibt und dass hier international bedeutsame Events wie die BOSS German Padel Open stattfinden.


Premiere für deutsche Duos bei World Padel Tour


Mit Denise Höfer/Victoria Kurz, Johannes Lindmeyer/Matthias Wunner und Vincent Jülich/Daniel Lingen waren erstmals bei einem WPT-Turnier auch deutsche Padel-Duos im Hauptfeld dabei. Dass alle drei Teams nicht den Sprung in die nächste Runde schafften, wurde aufgrund der guten Stimmung auf dem Center Court im CASTELLO zur Nebensache.


„Deutschland ist absolut Padel-ready! Der Sportart stehen alle Türen offen, sich als Lifestyle-Produkt und als Gesellschaftssport zu etablieren“, sagt die beste deutsche Padel-Spielerin Denise Höfer. „Die permanenten Wunni- und Jojo-Rufe aus dem Publikum haben uns brutal gepushed. Wir haben jede Minute auf dem Center Court genossen“, sagt Johannes Lindmeyer.


Padel-Weltelite erstmals auf deutschem Center Court

Neben den Deutschen ist die gesamte Padel-Weltelite in Düsseldorf am Start, angeführt vom spanisch-argentinischen Nummer-1-Duo Arturo Coello/Agustín Tapia bei den Männern und der spanischen Top-Kombo Paula Josemaría/Ariana Sánchez bei den Frauen.

Die Liste der weiteren Stars, die sich auf dem Center Court die Klinke geben, ist lang: Sie fängt an bei der Padel-Ikone Fernando Belasteguín, geht weiter über Martín Di Nenno und Franco Stupaczuk, die jüngst das WPT-Masters-Turnier in Madrid gewannen, und hört auf bei Juan Lebrón und Alejandro Galán, die die Padel-Welt von 2020 bis 2022 drei Jahre lang dominiert haben.


Padel hat Momentum in der Vermarktung

Auch die Wirtschaft scheint zunehmend auf den Padel-Geschmack zu kommen. Der WWP Group gelang es, namhafte Marken von einem Padel-Sponsoring zu überzeugen. Neben BOSS und SIXT zählen unter anderem die im Padel bestens bekannte Automarke Cupra als auch der Lebensmittelhersteller Peter Kölln zu den Partnern des Turniers.


„Padel hat allgemein in ganz Europa und speziell in Deutschland ein gewisses Momentum. Man spürt förmlich, wie die Bewegung von Tag zu Tag größer wird. Wir suchen gezielt nach Marken, die sich selbst als First Mover, Early Adopter oder auch Founding Partner verstehen. Denn genau diese Chance gibt es jetzt im Padel-Sponsoring“, sagt Patrick Kress, Director Business Strategy bei WWP.

Credit: German Padel Open / Sascha Feuster



 


Mehr dazu:


 

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page